Fragen und Antworten · Tradition in Produkten auf Naturbasis

... zu PC 30® V

F: Enthält PC 30® V fettende Öle?
A: Nein! Die Konsistenz ist ölartig, das Produkt enthält aber keine fettenden Öle.

F: Wo kann ich PC 30® V überall einsetzen?
A: Grundsätzlich auf intakter Haut an allen druckgefährdeten Hautstellen.

F: Dient PC 30® V der Rückfettung?
A: Nein! Da PC 30® V keine fettenden Öle enthält, fettet es nicht. Es dient auch nicht der Rückfettung.

F: Bis zu welchem Stadium darf ich PC 30® V einsetzen?
A: Bis einschließlich Stadium I – also auf intakter Haut. Ab Stadium II darf PC 30® V nur noch von außen bis an den Wundrand aufgetragen werden.

F: Darf ich PC 30® V auch bei offenen Wunden einsetzen?
A: Nicht in offene Wunden bringen. Ab Stadium II bitte nur von außen bis an den Wundrand auftragen.

F: Enthält PC 30® V einwertige Alkohole (Ethanol, Isopropanol)?
A: Nein!

F: Warum steht Ethanol mit auf der Liste der Inhaltsstoffe von PC 30® V, wenn es gar nicht enthalten ist?
A: Ethanol dient lediglich als Hilfsmittel bei der Gewinnung der Trockenextrakte, die PC 30® V zugesetzt werden.

F: Darf ich PC 30® V auch bei Inkontinenz im Windelbereich einsetzen?
A: Ja, zur Dekubitusprophylaxe. Eine Barrierefunktion gegenüber Ausscheidungen (Schutzfilm gegen Urin oder Kot) ist nicht gegeben.

F: Ist PC 30® V wasserlöslich?
A: Ja!

F: Was passiert, wenn ein paar Tropfen PC 30® V auf das Bettlaken gelangen?
A: Kein Problem. Da PC 30® V wasserlöslich ist, bleiben keine Flecken.

F: Kann ich PC 30® V mit allen gängigen Lagerungshilfsmitteln und –materialien kombinieren?
A: Ja! Es sind keinerlei negative Auswirkungen auf die Materialien zu befürchten.

F: Macht der Einsatz von PC 30® V zur Dekubitusprophylaxe die Mobilisation bzw. regelmäßige Lagerung (Druckentlastung) überflüssig?
A: Auf keinen Fall. Wir verweisen ausdrücklich auf den Expertenstandard, der ein Miteinander aller prophylaktischen Maßnahmen vorsieht.

... zu PC 30® Pflegecreme

F: Darf ich PC 30® Pflegecreme auch bei Neurodermitis einsetzen?
A: Ja! Sie leistet sehr gute Dienste zur Regeneration des Hautbildes nach einem Neurodermitis-Schub. Die gute Verträglichkeit von PC 30® Pflegecreme bei Neurodermitis wurde uns von Betroffenen vielfach bestätigt.

F: Darf ich PC 30® Pflegecreme auch bei Inkontinenz einsetzen?
A: Ja! Seit Zinkpasten im Inkontinenzbereich als Pflegefehler gelten, empfehlen Experten die Anwendung einer Emulsion auf Wasser-in-Öl Basis.

F: Was ist der Unterschied von PC 30® Pflegecreme und PC 30® V?
A: PC 30® Pflegecreme dient als Wasser-in-Öl Emulsion der Rückfettung bei trockener, strapazierter Haut. PC 30® V ist als Dekubitusprophylaktikum den druckgefährdeten Hautstellen vorbehalten.

F: Darf ich PC 30® Pflegecreme auch im Gesicht anwenden?
A: PC 30® Pflegecreme darf überall dort angewendet werden, wo die Haut besonders trocken, strapaziert, pergamentartig und / oder schuppig ist – auch im Gesicht und auf der Kopfhaut.

F: Darf ich PC 30® Pflegecreme auch unter einer Prothese an Amputationsstümpfen anwenden?
A: Ja! Allerdings empfiehlt sich die Anwendung nur über Nacht, sofern die Prothese am nächsten Tag wieder angelegt werden muss.

» Diese Seite drucken